Die Ken­nen­lern­ver­an­stal­tung der 90-Tage-Chal­len­ge

 In Challenge, Verwandlungsstorys

Alles beginnt mit der Ken­nen­lern­ver­an­stal­tung

Die Ken­nen­lern­ver­an­stal­tung von Kör­per­ver­wand­lung bil­det den Grund­stein für die fol­gen­den drei Mona­te. Die Teilnehmer/innen ler­nen sich dort zum ers­ten Mal ken­nen und erle­ben den Nachmittag/Abend zusam­men.

In unse­rer letz­ten Chal­len­ge waren wir zu Gast in der Bow­ling Are­na Spich. Wir haben dort einen tol­len Nach­mit­tag ver­bracht und sind so mit einem gelun­ge­nen Auf­takt in unse­re Chal­len­ge gestar­tet.

Wer sind mei­ne Team­mit­glie­der?

Da die 90-Tage-Chal­len­ge im Team absol­viert wird, ist es natür­lich zu Beginn wich­tig und vor allem auch inter­es­sant, sei­ne Team­mit­glie­der ken­nen­zu­ler­nen. Und genau das ist das Ziel der Ken­nen­lern­ver­an­stal­tung. Wir star­ten nicht gleich von null auf hun­dert. Und außer­dem ist uns Freu­de und Spaß an der gan­zen Sache min­des­tens genau­so wich­tig wie die Kör­per­ver­wand­lung an sich. Daher steht der Spaß hier an ers­ter Stel­le.

Okay, er steht zwar an ers­ter Stel­le, aber den­noch heißt es auch bei uns: Zuerst die Pflicht, dann die Kür oder auch erst die Arbeit, dann das Ver­gnü­gen…

 

Die Teilnehmer/innen hören zu

 

Das bedeu­tet in unse­rem Fall: Wir star­ten mit einer Begrü­ßung und einer aus­führ­li­chen Vor­stel­lung des Teams von Kör­per­ver­wand­lung. Im Anschluss dar­an kann sich jede/r Teilnehmer/in selbst vor­stel­len und ihre/seine Erwar­tun­gen an unser Pro­gramm äußern.

Hin­ter­grund der Ver­an­stal­tung ist in ers­ter Linie ein Auf­bau von Ver­trau­en und dem Ent­wi­ckeln eines Wir-Gefühls. Denn alle Teilnehmer/innen haben das glei­che Ziel: die indi­vi­du­el­le Best­form.

 

Gemein­sam mehr errei­chen!

- Das ist eine unse­rer Grund­ein­stel­lun­gen.

Gemein­sam ist die Moti­va­ti­on ein­fach stär­ker. Sara aus unse­rer letz­ten Chal­len­ge hat­te sich dazu ent­schlos­sen, das Pro­gramm noch­mals zu absol­vie­ren und die­ses Mal ihren Part­ner auch dafür zu begeis­tern. Zusam­men rock­ten sie die 90 Tage und unter­stütz­ten sich wäh­rend die­ser Zeit gegen­sei­tig. Auch Julie und Felix haben schon posi­ti­ve Erfah­run­gen als Paar in der Chal­len­ge gemacht.

Wie begin­ne ich mei­ne Kör­per­ver­wand­lung?

Im Anschluss an die Vor­stel­lungs­run­de bespre­chen wir mit unse­ren Teilnehmer/innen wie sie in die 90-Tage-Chal­len­ge star­ten wer­den. Wie schon gesagt: Wir star­ten nicht von null auf hun­dert. Aus Erfah­rung kön­nen wir sagen, dass man so ein­fach bes­se­re Erfol­ge erzie­len kann und es dem Kör­per damit auch leich­ter gemacht wird. Daher geben wir hier zwar kla­re Anwei­sun­gen, jedoch dient die ers­te Woche dem Ein­stieg und wird nicht durch das Ein­hal­ten eines Ernäh­rungs­kon­zep­tes begon­nen.

 

Danach ist es aber end­lich Zeit für das Wich­tigs­te: den Spaß.

Bowling spielen

Die Teilnehmer/innen wer­den in den Grup­pen, in denen sie spä­ter auch die Kör­per­ver­wand­lung bestrei­ten, zum gemein­sa­men Spiel auf­ge­for­dert. Unse­re Trai­ner sind natür­lich auch mit dabei. Der Nach­mit­tag hat unse­ren Teilnehmer/innen der letz­ten Chal­len­ge so gut gefal­len, dass wir nach dem Bow­len alle spon­tan noch für ein gemein­sa­mes Essen die L’Osteria besuch­ten.

 

Und ja, hier darf auch ein letz­tes Mal Piz­za geges­sen wer­den 😉

Pizza essen

 

Inter­es­siert? Dann ler­ne uns per­sön­lich bei unse­rem Info-Event ken­nen. Am 17.12.2017 ist es wie­der soweit und wir ver­an­stal­ten eine kos­ten­lo­se Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung für alle, die noch nicht über­zeugt sind und ger­ne über­zeugt wer­den. Hier wer­den alle Ele­men­te der 90-Tage-Chal­len­ge genau vor­ge­stellt.

Wir freu­en uns schon auf Dich!

-> Anmel­dung zur Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung <-

 

Falls du jetzt schon über­zeugt bist und weißt, dass Du im Janu­ar dabei bist, dann kannst Du Dich natür­lich jetzt schon für die Chal­len­ge anmel­den.

 

Dein Team Kör­per­ver­wand­lung

Das könnte Dich auch interessieren:
Zeigt 2 Kommentare
  • Paul
    Antworten

    Hey ich freu mich schon rie­sig. Das wird ein gro­ßer Spaß nächs­tes Jahr wie­der mal zur Best­form auf­zu­lau­fen 🙂

    Jetzt aber erst­mal Win­ter­speck anfut­tern 😉

  • Dominique Klatzek
    Antworten

    Hey mei­ne Toch­ter ist jetzt 8 1/2 Mona­te alt und ich stil­le, das heisst sie braucht mich viel (alle 1 — 2 Std) könn­te ich sie theo­re­tisch mit­brin­gen?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

0
Start-up-Termin Leinwand