Spirulina Superfood für das Immunsystem. Wissenschaftler entwickeln Forschungen über Spirulina Algen
Foto: freepik
Wissenschaftler entwickeln Forschungen über Spirulina Algen – Bioenergie, Biokraftstoff, Energieforschung

Verdammt – gestern war es noch so sonnig und schön warm und nun bricht der Winter ein, völlig unerwartet! Sowas bedarf ein starkes und vor allem kräftiges Immunsystem! Das Superfood Spirulina kann dem menschlichen Körper dafür viele wertvolle Mineralstoffe liefern!

Was ist überhaupt Spirulina?

Das Superfood Spirulina zählt zur Gattung der Blaualge. Die Spirulina Algen wachsen durch Wärme und direkter Sonneneinstrahlung. Daher sind sie vor allem in tropischen sowie subtropischen Gegenden vertreten. In den salzhaltigen, alkalischen und flachen Gewässern wie Salzseen, Brackwassern, Lagunen oder dem Weltmeeren fühlt sich die Spirulina besonders wohl. Die unzähligen Mikroalgen bilden einen Algenteppich, der in einer intensiven blaugrünen Farbe erstrahlt.

Was ist die Wirkung dieses Superfoods Spirulina? 

Spirulina verfügt über eine vielfältige Nährstoffzusammensetzung und eine hohe Bioverfügbarkeit. Die Einnahme von Spirulina ist für den Körper hilfreich, da er schnell mit essenziellen Nährwerten versorgt wird. Die Körperzellen nehmen genügend Sauerstoff so wie alle benötigten Nährstoffe auf, die Abwehrkräfte und die Selbstheilungskräfte stärken und überschüssige Säuren, Gifte und diverse andere Schadstoffe abbauen und abführen.

Superfood Spirulina vs. allergische Reaktionen

In einer Studie aus dem Fachmagazin Journal of Medical im Jahr 2005, wurde belegt, dass allergische Reaktionen durch die Spirulina Alge gehemmt werden und auch bei starken Allergikern die jeweiligen Symptome deutlich reduziert. Unter anderem ergeben sich positive Wirkungen aus, die sie auf den menschlichen Körper haben, sind:

Hilft das Superfood Spirulina bei der Diät?

Oft wird erwähnt, dass Spirulina beim Abnehmen und der Diät helfen soll. Der hohe Proteingehalt von Spirulina und die Fähigkeit sich im Wasser auszuweiten, haben eine Appetit hemmende Wirkung. Die optimale Wirkung wird durch eine Einnahme vor den Mahlzeiten empfohlen – Richtwert sollte 30 Minuten vor jeder Mahlzeit sein. Neben der Appetithemdenen Wirkung sollen die hochwertigen Inhaltsstoffe der Spirulina zudem das Gleichgewicht unseres Verdauungssystems fördern. Klinische Studien konnten diese Effekte aber bislang nicht nachweisen. Experten sind deshalb vorsichtig in ihrem Urteil, da in vielerlei Hinsicht noch weitere Untersuchungen zu einer vollständigen Erfassung der Wirkung und Nebenwirkungen von Spirulina nötig sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.