Der Trai­nings­work­shop der 90-Tage-Chal­len­ge

 In Challenge, Training, Verwandlungsstorys

In unse­rem Trai­nings­work­shop gehen die Teilnehmer/innen in ihre Gren­zen!

Die Teilnehmer/innen haben sich bereits mit dem Trai­nings­kon­zept ver­traut gemacht und ihre Trai­nings­tech­nik weit­ge­hend opti­miert. Ziel die­ses Trai­nings­work­shops ist es, ein Gefühl von Inten­si­tät zu ver­mit­teln. Als erfah­re­ner Per­so­nal Trai­ner weiß ich, dass es immer Klei­nig­kei­ten gibt, die man ver­bes­sern kann – bei jedem.

 

Trainingsworkshop Bankdrücken

 

Trai­niert wird heu­te in Zwei­er­grup­pen, die zuvor von uns so zusam­men­ge­stellt wur­den, dass das Leis­tungs­ni­veau zuein­an­der passt. Mitt­ler­wei­le ken­nen wir unse­re Teilnehmer/innen schon recht gut und wis­sen, wie sie trai­nie­ren und auf wel­chem Leis­tungs­le­vel sie sind. Uns ist es beson­ders wich­tig, dass hier­bei ähn­lich leis­tungs­star­ke Zwei­er­grup­pen ent­ste­hen, denn nur so kön­nen in die­sem Trai­nings­work­shop auch opti­ma­le Ergeb­nis­se erzielt wer­den.

 

Was wirk­lich ent­schei­dend ist

Ein Trai­nie­ren unter­halb sei­ner Mög­lich­kei­ten stellt lei­der häu­fig die Rea­li­tät da. Oft ste­hen sich die Trai­nie­ren­den selbst im Weg und blo­ckie­ren sich selbst im Kopf. Durch ein geschul­tes Her­an­füh­ren an die Übun­gen, die Grup­pen­dy­na­mik durch Trai­nings­part­ner und die rich­ti­ge Übungs­aus­wahl wer­den die Teilnehmer/innen an ihrer Leis­tungs­gren­ze gebracht. Ent­schei­dend ist: Ein kon­zen­trier­tes Anspan­nen der jewei­li­gen Mus­kel­par­tie, anstel­le von schnel­len ruck­ar­ti­gen Bewe­gun­gen um das Gewicht von A nach B zu bewe­gen. Der Work­shop bringt die Teilnehmer/innen in Sachen Trai­ning noch ein­mal einen gro­ßen Schritt nach vor­ne. Das Gelern­te gilt es dann in den kom­men­den Wochen eigen­stän­dig umzu­set­zen.

 

Trainingsworkshop Schulterdrücken

 

So hart habe ich noch nie trai­niert.

 

Ich habe immer gedacht, dass ich rich­tig und hart trai­nie­re, aber heu­te wur­de ich eines Bes­se­ren belehrt.

 

Wenn man ein sol­ches Feed­back aus freu­de­strah­len­den Gesich­tern bekommt, kön­nen wir uns mit der Vor­ge­hens­wei­se in unse­rem Pro­gramm nur bestä­tigt füh­len.

 

Wir ver­än­dern Men­schen

Wenn Ernäh­rung, Trai­ning und Moti­va­ti­on immer gleich blei­ben und sich nicht ver­än­dern, dann ver­än­dert sich auch der Kör­per nicht. Daher ver­fol­gen wir in unse­rem Pro­gramm das Ziel, eine Art Umpro­gram­mie­rung die­se drei Berei­che zu errei­chen.

So wer­den aus Trai­nings­muf­feln, wie zum Bei­spiel Chris­ti­an aus unse­rer 90-Tage-Chal­len­ge I 2017 auf ein­mal lei­den­schaft­lich Trai­nie­ren­de. Er hät­te im Vor­feld sicher nicht gedacht, ein­mal so ger­ne zum Sport zu gehen. Im Jahr 2015 sag­te er noch zu mir: „Fit­ness­stu­dio ist nichts für mich.“ Tja, so kön­nen sich die Din­ge ändern.

 

Trainingsworkshop Schultern

 

Wenn auch Du Dei­ne Ein­stel­lung zum Trai­ning ändern möch­test, kann ich Dir nur emp­feh­len bei unse­rer nächs­ten Chal­len­ge mit­zu­ma­chen. Es ist Zeit, etwas zu ändern. Star­te jetzt und nicht irgend­wann.

 

-> Hier geht’s direkt zur Anmel­dung zur 90-Tage-Chal­len­ge I 2018 <-

 

Dein Coach Andre­as

Das könnte Dich auch interessieren:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

0
Check-up-Termin