Menschen die einen hohen Cholesterinwert haben, können diesen durch eine gesunde Ernährung wieder normalisieren. Die reine cholesterinarme Diät ist nicht wirklich wirkungsvoll – vielmehr ist eine Umstellung auf eine insgesamt ausgewogene Ernährung notwendig. Frisches Gemüse, Obst sowie ballaststoffreiche Nahrungsmittel müssen einen hohen Stellenwert auf dem Ernährungsplan einnehmen. Bei Übergewicht ist eine zusätzliche Gewicht zu Reduktion erforderlich, um der zunehmenden Arterienverkalkung und dem Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen entgegen zu wirken. Man spricht von rund 10 kg Gewichtsabnahme zu einem Verfall des LDL Cholesterin 8 mg/dl. Hierbei ist empfehlenswert eine individuell angepasste Ernährungsberatung sowie dem individuell angepassten Ernährungskonzept.

Doch was ist überhaupt Cholesterin?

Cholesterin ist eine fettähnliche Substanz die wichtige Aufgaben im Organismus erfüllt – für den Aufbau der Zellmembran sowie an vielen Stoffwechselvorgängen des Gehirns ist Cholesterin dran beteiligt. Gleichzeitig dient Cholesterin im Körper als ein wichtiger Ausgangsstoff für die Produktion von Gallensäuren, zur Fettverdauung sowie für die Bildung von Vitamin D und bestimmten Hormonen (Östrogen, Testosteron und Cortisol)

Vollkornbrot mit Ei von Trang Doan von Pexels

Auf Cholesterin nicht verzichten!

Ganzheitlich betrachtet ist Cholesterin nichts Negatives. Wichtig ist es sich ausgewogen zu ernähren, sowie einen positiven HDL-Wert zu erreichen. HDL sorgt dafür dass überschüssiges Cholesterin von den Arterienwänden zurück zur Leber transportiert wird, wo es über die Galle ausgeschieden werden kann. Dies führt dazu, dass der Cholesterinspiegel sinkt, was auch einen Schützenden Effekt vor Arteriosklerose und Herzinfarkt verschafft. Aus diesem Grund wird das an HDL gebundene Cholesterin auch als das „gute Cholesterin“ bezeichnet.

Positiv wirkt sich auf dem Cholesterinspiegel die Mittelmeerkost sowie Obst und Gemüse aus. Die besondere Bedeutung scheint dem Omega 3 Fettsäuren zu zu kommen. Bereits einige Wochen nach einer Umstellung der Ernährung, kombiniert mit einer aktiven Lebensweise ist meist eine Senkung des Cholesterinspiegel im Blut festzustellen. 

Wie wirkt sich ein hoher Cholesterin Spiegel aus?

Ein hoher Cholesterinspiegel bedeutet ein erhöhter LDL-Blutspiegel. Das vermehrte Cholesterin aus dem Blut kann sich an den Gefäßwänden in der Arterie einlagern. Zur Folge daraus lagern sich weiße Blutkörperchen ebenfalls in die Gefäßwand. Eine Gefäßverengung entsteht durch einen verminderten Blutfluss durch die betroffenen Gefäße. Diese Durchblutungsstörung auch genannt Arterienverkalkung ist Folge eines erhöhten Cholesterinspiegels.

Das Risiko für eine Herzkreislauferkrankung vervielfacht sich. Die typischen Erkrankungen wie ein Arterienverkalkung, Herzinfarkt oder Schlaganfall können sich auf Grund der gemeinsamen Ursachen wechselseitig bedingen und dass Krankheitsrisiko beziehungsweise Sterberisiko um ein vielfaches erhöhen.

Neben dem erhöhten Cholesterinspiegel können sich die unten stehenden Punkte negativ auf die Gesundheit der Arterien auswirken:

Cholesterin senken und Vital ins Leben starten!

Viele unserer Teilnehmer litten an dieser Erkrankung. Mehr als die Hälfte aller Teilnehmer hat es geschafft aus diesem Teufelskreis zu entkommen! Tu Dir und Deinem Körper etwas Gutes – investiere in Deine Gesundheit und lebe ein Stück besser. Meld Dich – Gemeinsam schaffen wir das!

Das Team der Koerperverwandlung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.